Verfasst von: willanders | 5. April 2009

Visum – alle zwei Monate wieder

Am Freitag war es wieder so weit: Habe mir ein neues Visum geholt. Das gilt hier jeweils für zwei Monate. Die Immigration ist in der Stadtmitte in einer alten Holzbaracke untergebracht, die keinerlei Assoziationen mit einer Behörde aufkommen lässt. Der erste, an die drei Zentner schwere Herr, gleich hinter der dünnen Holztür, händigt das einseitige Formular aus. Das Eintragen von Adresse, Passnummer und Namen ist ganz einfach und dauert keine drei Minuten. Vorausgesetzt man heit eine Fotokopie vom Reisepass dabei, überprüft derselbe Herr die Angaben und reicht danach die beiden Bögen und meinen Reisepass an einen Herrn weiter, der das ganze nocheinmal überfliegt und abnickt. Danach bekommt das ganze die Vorsteherin in die Hände. Diese tippt die ganzen Angaben an einer uralten Olympia-Schreibmaschine ab, tippt noch eine Bescheinigung, dass man nicht vorbestraft ist, und dann stempelt sie das neue Visum in den Pass rein. Die Prozedur dauert höchstens zehn Minuten und die Belegschaft von fünf Leuten freut sich jedesmal über ein wenig Abwechslung am Tag. Den ganzen lieben Tag nur Zeitunglesen (der Stapel auf dem Tisch hat eine imposante Höhe, man darf sich nach Belieben daraus bedienen), Tratschen und Vor-die-Tür-gehen macht auf Dauer schliesslich keinen Spass.

Das lustige dabei: Die Expressgebühr von 1.000 Pesos zahlt man immer, egal wie lange vor dem Ablauf des Visums man aufditscht. Diese Praxis ist auf den ganzen Philippinen gleich. Und das andere Lustige: Die Gebührenhöhe ist jedesmal anders: mal 2.830, mal 4.800 und dann mal wieder 3.030 Pesos. Warum die Gebühr jedesmal anders ist, konnte mir keiner erklären.

Nach zwei Jahren muss man kurz das Land verlassen und dann geht die Prozedur von vorne los. Die einfachste Möglichkeit ist es, von Cebu nach Kota Kinabalu in Malaysia zu fliegen. Air Asia bietet Tickets für ein paar Euro. Aber bis dahin ist es noch lange hin.

Alles in allem ist die Visa-Prozedur hier ganz einfach und die Kosten halten sich in Grenzen.

p1070067

Der neue Stempel wurde hier  platzsparend zwischen all die anderen Stempel gesetzt. Echt nett, weil mein Pass langsam überquillt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: