Verfasst von: willanders | 21. Februar 2010

Naval Beach, Calicoan Island

Auf der Calicoan Island habe ich eine Lieblingsecke, diese liegt ein wenig abseits, man muss ein Stück durch den Wald, einen kleinen Hügel rauf und…:

Ich habe hier noch nie jemand getroffen – abgesehen von Freunden, die ich selber dorthin mitnehme. Von da oben sehe ich bis zum Horizont den großen Ozean, end- und zeitlos, nichts anderes als den azurblauen Ozean. Direkt unter mir donnern die Gezeitenwellen gegen den Felsen, so dass oft meterhohe Gischtwolken aufsteigen, die aussehen wie aufgeschäumte Milch. Wenn das Wasser zwischen zwei Wellenkämmen für einen kurzen Augenblick zurückgeht, dann entblösst es direkt unterhalb der Stelle an der ich bin einen mächtigen Felsvorsprung, der sonst stets unter Wasser liegt. In dem Augenblick ist mir klar, dass dort – keine 10 Meter von mir entfernt – seit dem Anbeginn der Zeit, seit Millionen von Jahren, noch nie ein Mensch gestanden hat. Er würde den Wassermassen keinen Augenblick standhalten können und würde sofort an dem schroffen Felsen zerschellen, zur Freude der da draussen lebenden Haie. Dabei ist diese Stelle fast zum Greifen nah… ein komisches Gefühl…

Eine Viertelstunde da oben, einfach nur da sein, nichts tun, nur da sein – und ich fühle mich zutiefst erholt… nein: zutiefst in Frieden mit mir und der Welt.

Apropos: Friede + Welt. Hier unten rechts an dem weiten Strand sind am Ende vom 2. Weltkrieg die amerikanischen Truppen gelandet. Und in diesem kurzen Zeitabschnitt von wenigen Monaten – dann war der Krieg vorbei – haben sie hier erstaunliches geleistet: Neben der Start- und Landebahn in Guiuan haben sie in der Gegen rund um Guiuan ein dichtes Netz von Strassen und Wegen gebaut, die heute noch nutzbar sind, was bei der wuchernden Vegetation, die sich in kurzer Zeit alles zurückholt, sehr erstaunt. Vielleicht empfinden die Filipinos – deren Strassen oft nach wenigen Monaten mehr Löcher als Asphaltdecke vorweisen – dafür dieselbe Dankbarkeit wie ich und haben deshalb dort eine kleine Gedächtnisstelle errichtet:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: