Verfasst von: willanders | 25. November 2010

Voltaire zum Sonnenaufgang

Wir  ziehen  zurzeit um, aus  dem Städtchen Guiuan raus in den Dschungel, an einen schneeweissen menschenleeren Strand am azurblauen endlosen Pazifik; in die „Wildnis“ halt – ohne Internet, ohne fliessend Wasser, ohne Kanalisation. Wir werden dort einen Brunnen bohren, uns ein Häusschen bauen und eine Weile bleiben.

Und dazu fällt mir heute morgen das passende Zitat von Voltaire in die Hände: „Da ich nun einmal nicht imstande war, die Menschen vernünftiger zu machen, war ich lieber fern von ihnen glücklich.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: